Ricochet-Tutorial

Ricochet ist ein Half Life-Mod, das Valve, die Programmiertruppe von Half Life, Counter-Strike und Day of Defeat, erstellt hat. Bei der Installation von Counter-Strike wird es automatisch nebst Deathmatch Classic und Team Fortress Classic installiert. Aber worum geht es in diesem Spiel bzw. wie spielt man es überhaupt?

Vielleicht habt ihr mal den Filmklassiker Tron gesehen. Der Held des Films wird in eine Computerwelt hineingezogen, in der er sich mit Frisbee-ähnlichen Scheiben gegen feindliche Computerprogramme verteidigen oder in sog. „Lightcycles“ den Schergen des übermächtigen Master Control Programms entkommen muss. Ricochet greift die Idee der Scheiben-Wettkämpfe wieder auf. Das gesamte Spiel-Areal schwebt in der Luft, man hat nur einige Pads, auf denen man laufen kann. Und man verfügt über Discs, mit denen man den oder die Gegner von den Pads in den Abgrund schubsen kann, um zu gewinnen.

Zum jetzigen Zeitpunkt enthält Ricochet nur drei Maps und zwei unterschiedliche Spielmodi. Die Eigenheiten der Maps werde ich im folgenden Abschnitt erläutern.

Maps

rc_arena

Die Map rc_arena ist eine recht übersichtliche Map auf nur einer Ebene. Diese Map hat eine Besonderheit: egal, wieviele Spieler mit einem Server verbunden sind, auf der die Map läuft, es treten immer nur jeweils zwei gegeneinander an. Dabei können aber mehrere 1on1-Matches synchron ablaufen. Es wird solange gespielt, bis einer der Spieler zuerst drei Mal gewonnen hat. Danach wird der „Sieg“-Wert des entsprechenden Spielers in der Statistik um 1 erhöht und beide befinden sich wieder in Warteposition.

rc_deathmatch

Diese Map ist deutlich größer als rc_arena; sie ist breiter, länger und erstreckt sich über zwei Ebenen. Die Spielweise ist hier anders: jeder spielt gegen jeden, es gibt keine Runden. Wenn man aus dem Spiel befördert wurde, kann man gleich danach weiterspielen. Die Anzahl der gleichzeitig agierenden Spieler ist nur von der Einstellung des Servers begrenzt.

rc_deathmatch2

Der Spielmodus ist hier identisch dem der Map rc_deathmatch. Diese Map ist bloß größer, sie erstreckt sich über drei Ebenen und bietet Platz für sehr viel mehr Spieler.

Spielelemente

WandWände

Die gelben Balken an den Rändern der Map sind Wände, an denen die Discs abprallen können. Dadurch wird es einerseits möglich, auf der Map rc_arena in Deckung zu gehen, andererseits kann man so versuchen, den oder die Gegner „über Bande“ zu treffen, wodurch man unter Umständen auch mehr Punkte erhält (siehe unter Punktesystem).

TeleporterTeleporter

Teleporter gibt es nur in der Map rc_arena. Sie treten entlang der Wände als violett schimmernde Streifen in Erscheinung. Schießt man eine Disc in einen solchen Teleporter, tritt er aus einem anderen Teleporter im selben Winkel wieder aus. Mit etwas Geschick kann man so einen weit entfernten Gegner treffen.

SprungfelderSprungfelder

Sprungfelder sind ein wichtiges Element der Fortbewegung in Ricochet. Sie treten als dreieckige, gelbe Pfeile entlang der Pads in Erscheinung. Da die Spieler nicht in der Lage sind, aus eigener Kraft von Pad zu Pad zu springen, müssen sie diese Felder betreten, wodurch sie automatisch einen Satz auf ein Pad in Pfeilrichtung machen. Es empfiehlt sich, während eines Sprungs die Richtungstasten des Spielers nicht zu berühren, da man Gefahr läuft, in den Abgrund zu fallen (es sei denn, man weiß genau, was man tut).

Sonderwaffen

Normale DiscNormale Discs

Wenn man ein Spiel startet, hat man stets drei normale Discs. Drückt man die primäre Feuertaste, schießt man eine Disc, die lediglich die Kraft hat, den Gegner ein Stück weit zu schubsen (vorzugsweise in den Abgrund). Drückt man die sekundäre Feuertaste, schießt man eine sog. Enthauptungsscheibe ab. Diese Disc macht dabei ihrem Namen alle Ehre: trifft eine solche Disc einen Gegner, verliert er seinen Kopf (und die Runde auf rc_arena). Jede Disc, die man abschießt, kann dreimal von Wänden abprallen, danach kehrt sie selbstständig zum Spieler zurück. Dabei können wahlweise drei normale Discs gleichzeitig oder eine Enthauptungsscheibe unterwegs sein. Dies gilt auch für die übrigen Sonderwaffen.

DreifachschussDreifachschuss

Mit dem Dreifachschuss hat man die Möglichkeit, drei Discs auf einmal abzuschießen: eine nach vorn, eine ein Stück weit nach links und eine ein Stück weit nach rechts. Obwohl man hier mehrere Discs auf einmal startet, zählt jeder Schuss nur einfach.

LähmschussLähmschuss

Der Lähmschuss hat die Möglichkeit, den Gegner durch Einfrieren extrem zu verlangsamen. Trifft man einen verlangsamten Gegner erneut mit einer Disc, zerbröselt er in viele kleine Teilchen. Wurde man selbst gelähmt, äußert sich das einerseits durch die langsame Fortbewegungsgeschwindigkeit und andererseits durch eine Schneeflocke, die im unteren Bereich des Bildschirms angezeigt wird.

SchnellschussSchnellschuss

Durch den Schnellschuss kann man mehrere Discs in schneller Folge abschießen. Die „Nur-drei-Discs-gleichzeitig“-Regel wird hier für eine Weile außer Kraft gesetzt.

PowerschussPowerschuss

Die wohl stärkste Sonderwaffe ist der Powerschuss. Durch dieses Item kann man Enthauptungsscheiben wie ganz normale Discs benutzen, d.h. drei Stück dürfen gleichzeitig unterwegs sein.

Im übrigen ist es auch möglich, sämtliche Sonderwaffen zu kombinieren. Man erhält dadurch ziemlich schlagkräftige Discs. In der Praxis hat man aber meistens nicht die Zeit, mehr als eine Sonderwaffe zu ergattern.

Punktesystem

Sowohl in den Deathmatch-Maps als auch der Arena-Map kann man sich Punkte verdienen. Die Punkteverteilung funktioniert dabei wie folgt:

  • direkter Volltreffer mit normaler Disc: 1 Punkt
  • direkter Enthauptungsschuss: 1 Punkt
  • Treffer über Bande: 2 Punkte

Profitipps

  • Haltet euch nie lange am selben Punkt auf.
  • Nach einem Sprung landet man immer in der Mitte eines Pads. Könnt ihr erkennen, in welche Richtung euer Gegner springt, schießt ein paar Discs in Richtung des Mittelpunkts seines Zielpads.
  • Man kann die Sprungrichtung leichter beeinflussen, wenn man zusätzlich zur Seitwärts-Taste die Rückwärts-Taste drückt. Es wird so z.B. möglich, direkt von Sprungfeld zu Sprungfeld zu springen.
  • Springt ein Gegner auf euer Pad, wartet auf ihn und schießt eine Enthauptungsscheibe in seine Richtung, kurz bevor er landet.

Dieses Tutorial erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Habt ihr noch Ergänzungen, Korrekturen oder Verbesserungsvorschläge, zögert nicht, sie mir mitzuteilen, insbesondere bei den Profitipps. Ich bin schließlich kein Profi. Aber jetzt: viel Spaß mit Ricochet!